Anspruch

Hartz 4 ist die Alltagsbezeichnung für das Arbeitslosengeld 2 und Sozialgeld, also die Grundsicherung für Arbeitssuchende. Der Anspruch ist im Sozialgesetzbuch 2 (SGB II) geregelt.

Der Hartz-4-Anspruch muss beim örtlichen Jobcenter geltend gemacht werden. Er besteht nur, wenn die im folgenden beschriebenen Voraussetzungen gegeben sind:
– Hilfebedürftigkeit
– Erwerbsfähigkeit
– Alter zwischen 15 und 63 (bis 67 Jahren)
– Aufenthalt in Deutschland
– Antrag

1-Euro-Job

1-Euro-Jobs Offiziell heißen die 1-Euro-Jobs Arbeitsgelegenheiten mit Mehraufwandsentschädigung. Sie werden auch als Zusatzjobs betitelt. 1-Euro-Jobs müssen wettbewerbsneutral, zusätzlich und im öffentlichen Interesse sein. Angeboten werden dürfen sie in der Regel nur von gemeinnützigen Organisationen. Die 1-Euro-Jobs begründen kein Arbeitsverhältnis im Rechtssinne. Der tätige Hartz-4-Bezieher erhält zusätzlich zu den Hartz-4-Leistungen 1 bis 2 Euro pro Stunde. […]

Eingliederungsleistungen für Selbständige

Hartz-4-Bezieher, die eine selbständige Erwerbstätigkeit ausüben oder ausgeübt haben, haben einen Aspruch auf besondere Eingliederungsleistungen des Jobcenters. Gründungszuschuss Der Gründungszuschuss ist ein Zuschuss für die Schaffung einer selbständigen beruflichen Existenz. Anspruchsberechtigt sind allerdings nur Personen, die Arbeitslosengeld 1 beziehen und die Hartz-4-Leistung ergänzend erhalten. Personen, die nur Hartz 4 beziehen, haben nur einen Anspruch auf […]

Widerspruch – Klage

Widerspruch Gegen den Hartz-4-Bescheid kann man Widerspruch einlegen, wenn man ihn für falsch hält. Jeder Bescheid enthält eine Rechtsbehelfsbelehrung mit der Adresse der Widerspruchsstelle. Dorthin ist der Widerspruch zu adressieren. Der Widerspruch muss innerhalb einer Frist von 4 Wochen bei der Widerspruchsstelle, i.d.R. dem Jobcenter, eingegangen sein. Eingang bedeutet, dass das Widerspruchsschreiben das Jobcenter erreicht […]

Rückforderung durch das Jobcenter

Rückforderung von Hartz-4-Leistungen Haben sich die wirtschaftlichen Verhältnisse des Hartz-4-Beziehers verändert, hat sich also sein Einkommen erhöht oder sein Vermögen, so ist er von sich aus verpflichtet, das Jobcenter hiervon unverzüglich zu informieren. Das Jobcenter kann zu viel gezahlte Leistungen zurückfordern und den Hartz-4-Anspruch neu berechnen. Die Neuberechnung kann allerdings nur innerhalb einer Frist von […]

© 2017 Für soziales Leben e.V.

Impressum | Datenschutzerklärung